www.arbeitsrecht-management.de

wird von Rechtsanwalt Dr. Franz-Ludwig Danko verantwortet

 

Kontakt

Dr. Franz-Ludwig Danko

c/o Römermann Rechtsanwälte AG

 

Büro Frankfurt

Bockenheimer Landstr. 94-96

60323 Frankfurt/M.

Tel.: 069 - 959 291 918

Fax: 069 - 900 196 63

 

Email an Dr. Danko

 

Copyright

Vervielfältigungen jeder Art sind nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verantwortlichen gestattet. Die Aufnahme in Online-Dienste und Internet sowie die Vervielfältigung auf Datenträgern dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung des Verantwortlichen erfolgen.

 

Haftungsausschluss

Die Beiträge und Inhalte auf www.arbeitsrecht-management.de dienen der Erstinformation von Mandanten, Geschäftspartnern und sonstigen Interessenten. Sie ersetzen keinen Rechtsrat. Alle Angaben erfolgen nach sorgfältiger Prüfung, jedoch ohne Gewähr. Die Haftung der Herausgeber oder Autoren ist daher ausgeschlossen.

 

Gesetzliche Berufsbezeichnung

Rechtsanwalt

 

Staat der Zulassung

Bundesrepublik Deutschland

 

Zuständige Aufsichtsbehörde für Sachsen

Rechtsanwaltskammer Sachsen

Glacisstraße 6

01099 Dresden

www.rak-sachsen.de

 

Berufsrechtliche Regelungen

Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO),

Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA, PDF zum Download),

Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz – RVG),

Fachanwaltsordnung (FAO, PDF zum Download)

 

Diese Regelungen sind im Internet auf der Website der Bundesrechtsanwaltskammer www.brak.de auf der Startseite unter dem Link „Informationspflichten gemäß § 6 TDG“ hinterlegt.

 

Berufshaftpflichtversicherung

HDI Versicherungs AG

HDI Platz 1

30659 Hannover

 

Tel.: (0511) 64 53 736

Fax: (0511) 64 53 298

 

Räumlicher Geltungsbereich (AVB WSR 558)

1. Deutschland

2. Europäisches Ausland

 

Versichert sind Haftpflichtansprüche aus Tätigkeiten

(1) im Zusammenhang mit der Beratung und Beschäftigung mit europäischem Recht;

(2) des Rechtsanwalts vor europäischen Gerichten.

(3) Weltweit in Höhe der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestversicherungssumme für Haftpflichtansprüche aus der Inanspruchnahme des Versicherungsnehmers vor außereuropäischen Gerichten.

(4) Der Versicherungsschutz bezieht sich nicht auf Haftpflichtansprüche aus Tätigkeiten über im Ausland eingerichtete oder unterhaltene Kanzleien oder Büros.